Spanisch 2Ziele und Curriculum:

In den fachdidaktischen Seminarsitzungen des Unterrichtsfaches Spanisch bereite ich Sie auf die Planung, Durchführung und Evaluation modernen und innovativen Fremdsprachenunterrichts im Fach Spanisch vor.

Im Mittelpunkt der Arbeit steht die gemeinsame Entwicklung von tragfähigen und lebendigen Unterrichtsstrukturen für den Unterricht im Fach Spanisch. Wir berücksichtigen dabei relevante fachdidaktische Grundsätze und setzen für die Entwicklung zielführender, kreativer und motivierender Unterrichtskonzepte geeignete Methoden für den Fremdsprachenunterricht sowie innovative Medien ein. Die Förderung der zielsprachlichen, aber auch der interkulturellen, methodischen und sozialen Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler sind dabei zentrale Aspekte unserer Arbeit. Erarbeitungsmethoden, die selbstorganisiertes Lernen begünstigen, stehen im Vordergrund sowie auch die gemeinsame Entwicklung von Lernsituationen, die kontextgebundenes Erarbeiten sprachlicher Phänomene ermöglichen.

Dabei finden eine Vielzahl aktueller Herausforderungen an die Lehrerinnen und Lehrer dieses Faches Berücksichtigung, so u. a.:

  • Neue curriculare Vorgaben für das Fach Spanisch insbesondere im Beruflichen Gymnasium
  • Veränderte Rahmenbedingungen für den Spanischunterricht an berufsbildenden Schulen (hier u. a. die zunehmende Heterogenität der Spanisch lernenden Schülerinnen und Schüler)
  • Die gemeinsame Entwicklung von Lernsituationen, die dann als roter Faden im Rahmen von Makrosequenzen dazu geeignet sind, die Lernenden bei ihren Kompetenzen, Bedürfnissen und Interessen abzuholen und sprachliche und interkulturelle Aspekte kontextgebunden zu erarbeiten und zu vertiefen
  • Die zunehmende Bedeutung dieser Sprache für den Arbeitsmarkt und damit verbundene Potentiale für den Unterricht an berufsbildenden Schulen, wie z. B. die Möglichkeit der Zertifizierung der sprachlichen Kompetenzen von Spanischlernenden
  • Die Nutzung der Chancen der neuen Technologien für den Spanischunterricht
  • Die Entwicklung neuer Konzepte zum Ausbau zielsprachlicher und interkultureller Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler (z. B. neue Konzepte für Kursfahrten ins spanischsprachige Ausland).

 

Für die Gestaltung der fachdidaktischen Seminare sind für mich folgende Aspekte von zentraler Bedeutung:

  • Teamorientierung, gegenseitige Wertschätzung und Kompetenzorientierung im Rahmen der Seminararbeit
  • Zielsprachlichkeit auch für Phasen der Seminarsitzungen, um unterrichtsrelevante Aspekte im Rahmen der Seminararbeit exemplarisch zu simulieren. Hier wird ein selbstkritischer und konstruktiver Blick auf eigene Kompetenzen möglich und es kann ggf. die gemeinsame Entwicklung von Strategien zur Vertiefung eigener zielsprachlicher Kompetenzen erfolgen
  • Erarbeitung und Reflexion von praxisrelevanten Handlungsprodukten, die für alle Teilnehmer/Innen als Lösung von Problemstellungen aus der Praxis verwendet werden können

Der Grundsatz der Subjektorientierung steht im auch im Rahmen der Seminargestaltung des Fachseminars Spanisch im Vordergrund: Im Rahmen der Seminarsitzungen wird für Fragen, Wünsche sowie aktuelle Herausforderungen aus dem Unterricht immer Raum gewährt.

 

Ausbilderin:

Beatrix Glahe

 

Die folgende Tabelle zeigt einen Überblick über die zentralen Lernfelder und Lernsituationen im Fach Spanisch[1]

Lernfeld*1 Titel der Lernsituation
1 Sich im   Seminar und Ausbildungsschule orientieren Sich im   Seminar und Ausbildungsschule orientieren
2 Unterricht   planen Eine   Unterrichtsstunde konzipieren
Stärken und   Schwächen einer Unterrichtsplanung beurteilen
Methoden   und Medien sach- und adressatengerecht für den Spanischunterricht planen
Informations-   und Kommunikationstechnologien in den Spanischunterricht integrieren
Lernsituationen   gestalten und in Makrosequenzen planen im Fach Spanisch
3 Unterricht   durchführen Eine   simulierte Unterrichtsstunde kriteriengestützt reflektieren
Transparenz   im Lernprozess herstellen
4 Unterricht   theoriegeleitet beobachten, reflektieren und evaluieren Eine   durchgeführte Unterrichtsstunde im Fach Spanisch kriteriengestützt   reflektieren
6 Lernerfolg   überprüfen und Leistungen bewerten Eine   Klausur erstellen, durchführen, korrigieren und die Ergebnisse analysieren
Sonstige   Leistungen beurteilen
Die eigene   Staatsprüfung vorbereiten
8 Die   Lernausgangslage diagnostizieren und Schülerinnen und Schüler individuell   fördern Differenzierung   im Spanischunterricht umsetzen
Eingangskompetenzen   der Schülerinnen und Schüler über die Entwicklung eines Fragebogens erheben   und auswertenHilfestellungen   für die Lernenden entwickeln und einsetzen
10 Sich am   Schulent-wicklungsprozess beteiligen Aktuellen schulischen   Herausforderungen im Fach Spanisch konstruktiv und innovativ begegnen (hier   z. B. Zertifizierung im Fach Spanisch, Konzepte Kursfahrten, Binnendifferenzierung,   Anbahnung von internationalen Kontakten, Schulpartnerschaften)

 

Einige Interessante Links für Spanischlehrer/Innen: 



[1] die Entwicklung des KC Spanisch für berufsbildende Schulen ist auf Länderebene noch in der Entwicklung; somit erfolgt die Ausgestaltung derzeit in Anlehnung an aktuelle Schwerpunktsetzungen des Studienseminars Göttingen LbS